Geschichte zu Ricky Welch

 

Mit 13 Jahren absolvierte

Ricky Welch


ein Bademeisterpraktikum in einem städtischen Hallenbad in Walldorf. Im Kellergeschoss des Bades befand sich eine Massagepraxis wo auch Ricky sich für diesen Beruf des Masseurs inspirieren ließ.

Mit 19 beginnt er seine Ausbildung an den klinischen Universitätsanstalten in Heidelberg und schließt sein Staatsexamen erfolgreich ab. Es folgten weitere Aus– und Fortbildungen.

Ricky Welch entschied sich nach der Schließung der altehrwürdigen Massageschule in Heidelberg, selbst Massageausbilder zu werden und eigenständig Kurse anzubieten.

1999 beginnt Ricky die klassischen Massagen mit Massagetechniken aus den verschiedensten Kulturen ferner Länder zu kombinieren.

Seine Massagekompositionen, wie z.B. die Aurum Manus Massagen, sind in vielen Ländern bekannt und werden von zahlreichen Massage-Praxen angewendet.


Seine neuesten Werke sind die Welch – Edelsteinmassagen und die Entspannungs- und Regenerationsmassagen Welch – Therapie, die er in Fortbildungskursen weiter gibt. Diese neuartige und doch von den Grundlagen her sehr alte traditionellen Form mit Edelsteinen und Aromen in Kombination zu massieren ist ein neuer Meilenstein der modernen Massagetherapie.

 

Heute zählen die Welch Massagen zu den modernen Therapieformen der Quanten- und Informationsmedizin. Seine Massagen wurden ständig von ihm weiterentwickelt und verbessert. „Stillstand bedeutet Rückschritt“ so Ricky Welch bei einem Interview 2001 im deutschen Fernsehen. Er selbst bezeichnet sich als „natural born therapist“. Die von ihm entwickelten Massagekreationen und seine Massagekünste gelten heute bereits als Legendär. Seit 22 Jahren betreut nun Ricky Welch Künstler im In- und Ausland, des weiteren ist Welch ein angesehener Sportmasseur. Mit seinen Sportmassagen war und ist Welch von Spitzensportlern auf höchstem Niveau anerkannt